Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Petersilie  

Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Petersilie  

Petersilie

Bei Arthritis
30g Queckenwurzel, 10g Birkenblätter, 5g Petersilienfrüchte, 20g Zinnkraut.
Ein Teelöffel Mischung mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten abgedeckt stehen lassen, danach absieben und mindestens zweimal täglich warm trinken.

Bronchitis - Tee
Saft von 3 Zitronen
1 Handvoll Petersilie (zerkleinert)
2 Teelöffel Honig
Man verrührt die Zutaten, gibt sie in ein Gefäß, deckt mit einem Tuch ab und läßt über Nacht stehen. Am nächsten Tag nimmt man davon jede Stunde 1 Eßlöffel ein.

Durchspülung der Harnwege
Zwei Teelöffel fein gehackte Petersilien-Wurzel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.
Bis zu 3 Tassen pro tag trinken. Hilft zur Durchspülung der Harnwege und kann Nierengrieß vorbeugen.

Gegen Kopfschmerzen: Petersilie
Bei manchen Menschen funktioert die Petersilie wunderbar bei Kopfschmerzen. Kauen Sie etwas frische Petersilie, am besten gleich zu Beginn der Schmerzen.

Migräne
Morgens auf nüchternen Magen 1/16 l Petersiliesaft.

Nierenentzündung
Zu gleichen Teilen Ackerschachtelhalm, Birkenblätter, Schafgarbe, Brennessel, Petersilie, Rosmarin, Himbeere.
Einen Teelöffel der Mischung zusammen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgedeckt zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.
Vor dem Essen schluckweise und ungesüßt trinken.

Sommersprossen
Einige Stängel Petersilie mit 125 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Dann zweimal täglich als Gesichtswasser verwenden.

Tee
Zwei Teelöffel feingeschnittene getrocknete Petersilienwurzeln und -kraut mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten absieben.
2 - 3 mal täglich je 1 Tasse trinken.
NICHT bei eingeschränkter Funktion der Nieren und des Herzens anwenden.

Bronchitis
Saft von 3 Zitronen
1 handvoll Petersilie (zerkleinert)
2 Teelöffel Honig
Man verrührt die Zutaten, gibt sie in ein Gefäß, deckt mit einem Tuch ab und läßt über Nacht stehen. Am nächsten Tag nimmt man davon jede Stunde 1 Eßlöffel ein.

Tee aus Petersilienwurzel
Zwei Teelöffel fein gehackte Petersilien-Wurzel mit 250 ml kochendem Wasser übergießen und zehn bis fünfzehn Minuten ziehen lassen.
Bis zu 3 Tassen pro Tag trinken. Hilft zur Durchspülung der Harnwege und kann Nierengrieß vorbeugen.

Bei Insektenstichen
Einfach ein paar Petersilienblätter nehmen, gründlich waschen und anschließend klein hacken. Die Kräuter auf ein sauberes Papiertaschentuch geben und das Ganze direkt auf den Stich drücken.
Die ätherischen Öle lindern den Juckreiz und das Brennen.

Petersilie gegen Kopfschmerzen
Kopfschmerzen können unter Umständen durch das Kauen von frischer Petersilie verschwinden. Man sollte dieses Mittel gleich zu Beginn der Kopfschmerzen ausprobieren.

Petersilie in der Frauenheilkunde

Petersilie ist ein spezielles Frauen-Kraut, sie hat östrogenartige Inhaltstoffe, die den Wasserhaushalt der Frau regeln, den Uterus stimulieren, die Menstruation zügig in Gang bringen und gegen streßbedingte Krämpfe und Kopfschmerzen wirken. Man kann also mit Petersilie eine schwache Menstruation verstärken und mit Hilfe des Suppengewürzes sogar einen Abort einleiten! Um die Wirkung dabei möglichst lokal zu begrenzen, werden dazu Petersilienstängel direkt in die Vagina eingeführt und dort - täglich zweimal gewechselt - drei Tage lang getragen.

Fettige Haut reinigen mit einer Petersilienmaske
Der Saft der Petersilie ergiebt zusammen mit Eiweiß oder Joghurt eine wirkungsvolle Maske für stark fettige Haut. Die Ursache dafür ist die adstringierende Wirkung der Petersilie, das bedeutet, sie zieht die Poren zusammen.
Waschen Sie einen großen Bund Petersilie und hacken Sie ihn klein. Dann gibt man die Petersilie entweder in den Entsafter oder in den Mixer und verarbeitet sie zusammen mit einer kleinen Menge heißem Wasser zu einem Brei.

Vermischen Sie den so entstandenen Petersiliensaft wird mit der gleichen Menge Joghurt oder Eiweiss und tragen Sie die so entstandene Maske auf das gesicht auf. 15 - 20 Minuten einwirken lassen, danach entfernen und das Gesicht mit kaltem Wasser abspülen.

Bevor Sie sich selbst mit Heilkräutern behandeln fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker!

 













zum Seitenanfang