Das Heilkräuter-Verzeichnis

Trockene Haut in den Wechseljahren

Das Problem mit trockener Haut haben ja viele Menschen. Gerade aber in den Wechseljahren kommt es bei Frauen durch die Hormonumstellung im Körper zu einer vermehrt trockenen Haut.


Hier einige Tipps und Hausmittel, die bei trockener Haut helfen können:

  1. Ernährung

    Vermeiden Sie scharfe Gewürze bzw. scharfes Essen. Trinken Sie ausreichend, min. zwei Liter Wasser am Tag.



  2. Heilerde

    Gesichtsmasken mit Heilerde können bei Beschwerden durch trockene Haut und auch gegen trockene Haut selbst helfen.

    Machen Sie dazu jede Woche zwei bis dreimal eine Gesichtsmaske mit Heilerde.



  3. Nachtkerze

    Nachtkerzenöl äußerlich aufgetragen hilft gegen trockene Haut, sie führt der Haut Feuchtigkeit zu. Innerlich hilft Nachtkerzenöl ebenfalls vor Feuchtigkeitsverlust, zudem hilft es gegen Juckreiz, bei Reizungen und bei Hautschuppen. Nachtkerzenöl soll zudem die Hautalterung verlangsamen.



    Avocados innerlich angewandt, d.h. ganz einfach gegessen, sollen ebenfalls helfen.



  4. Molkebäder können ebenfalls helfen.

    Nehmen Sie dazu 2 Liter Molke und wenn Sie möchten eine Tasse Honig, die Sie in das Badewasser geben. Zwanzig Minuten darin baden, danach lauwarm abspülen.

    Hilft bei trockener Haut, schützt den Säuremantel der Haut.



  5. Bei kleinen Wunden ist eine Salbe aus frischen Ringelblume-Blütenblättern hilfreich. Sie wirkt antiseptisch und dadurch entzündungshemmend.

    Sie wirkt auch bei trockener, entzündeter Haut.



  6. Creme trockene Haut

    Verwenden Sie dazu 50 g frische Ringelblume-Blütenblätter und 2 Tassen kaltes Wasser. Gießen Sie beides in einen Topf und lassen Sie es über Nacht stehen. Am nächsten Tag so lange sanft kochen lassen, bis das Wasser fast ganz verdampft ist (nicht anbrennen lassen!).

    Geben Sie dazu 250 Gramm Lanolin (Apotheke) und verrühren alles gut miteinander. Die ganze Mischung dann durch ein Tuch in ein Gefäß pressen und abkühlen lassen, danach verschließen.



    Die Anwendung erfolgt mehrmals täglich durch eincremen der betroffenen Stellen.



  7. Gesichtswasser bei empfindlicher und trockener Haut

    Nehmen Sie einen gehäuften Esslöffel Kornblumen und übergießen Sie mit einer Tasse kochendem Wasser. 5 Minuten ziehen lassen, danach absieben.

    Gesicht damit waschen oder als Kompressen verwenden.



  8. Schüßler-Salze

    Nr. 1 Calcium fluoratum D 12

    Nr.2 Calcium phosphoricum D 6

    Nr.8 Natrium chloratum D 6

    Nr.11 Silicea D 6



  9. Naürlich können Sie auch fertige Cremes verwenden. Sie sollten aber darauf achten, dass diese Creme gut hautverträglich ist und die Haut nicht noch zusätzlich reizt.




Mehr zum Thema schöne Haut...

Schönheitsrezepte








Quellen zu diesem Artikel

  1. Die Kräuter in meinem Garten

Quellenverzeichnis




Ähnliche Themen: