Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Homöopathie und Wechseljahre

Übersicht über einige homöopathische Mittel, die in den Wechseljahren in Frage kommen können:

  1. Cimicifuga racemosa D12

    Bei Reizbarkeit, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Gereiztheit.

    Bei Unruhe, bei Angst und auch bei depressiven Verstimmungen.

    Auch bei unregelmäßigen Monatsblutungen.

  2. Chamomilla D12

    Hat eine harmonisierende Wirkung auf unser Seelenleben, besonders dann, wenn man leicht reizbar ist und schnell zornig wird. Kann auch bei innerlicher Unruhe und bei Nervosität eingesetzt werden.

  3. Pulsatilla pratensis D12

    Dieses Mittel hilft bei starken Stimmungsschwankungen, wenn ein Mensch sehr überempfindlich reagiert, und der auch einfach so manchmal in Tränen ausbricht. Frau fühlt sich unverstanden und ist zuweilen depressiv. Sie braucht viel Zuspruch und Mitgefühl.

  4. Sanguinaria canadensis D12

    Sanguinaria hilft bei den typischen Hitzewallungen, besonders dann, wenn man unter einem erhöhten Blutandrang zum Kopf hin leidet. Damit verbunden sind Kopfschmerzen oder auch Migräne, es kommt zu Schwindel, es tritt verstärktes Schwitzen auf oder aber auch Kälteschauer. Zuweilen auch Herzbeschwerden. Die Frau verspürt eine Hitze am Hals und in ihrem Gesicht, die Haut ist trocken, die Schleimhäute ebenfalls.

  5. Acidum sulfuricum D12

    Dieses Mittel hilft ebenfalls bei Hitzewallungen, die mit starkem Schwitzen und auch mit nervösen Herzbeschwerden auftreten, besonders dann, wenn die Frau zudem noch schwach und depressiv ist.

  6. Ignatia D12

    Ignatia setzt man bei Stimmungsschwankungen ein, bei depressiven Verstimmungen, bei Nervosität und bei einem Hang zur Weinerlichkeit.

    Die Frau ist empfindlich gegenüber Kälte. Sie neigt zu Kopfschmerzen oder Migräne.

  7. Sepia D12

    Obwohl es zu Hitzewallungen kommt, friert die Frau, sie schwitzt schon bei kleinsten Anstrengungen.

    Beschwerden verschlimmern sich am Abend. Sie hat Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

    Sie verspürt vom Becken aus eine Hitze ausgehen, ein Gefühl der Senkung.

    Frau leidet unter unregelmäßigen Monatsblutungen.

    Sie hat Angst und/oder ist depressiv verstimmt.

  8. Lachesis D12

    Lachesis hilft bei einem allgemeinen Unwohlsein, auch bei Schwindel, bei Hämorrhoiden, bei starkem Herzklopfen, auch bei Kopfschmerzen.

    Frauen sind oft kinderreich, haben einen heißen Kopf aber immer kalte Füße.

    Die Beschwerden verschlimmern sich nach dem Schlafen, in der Nacht und bei Hitze.

  9. Phosphorus D12

    Dieses Mittel hilft bei einer Neigung zu Schlafstörungen, die ohne erkennbaren Grund auftreten. Frau fühlt sich erschöpft, ängstlich und ist schnell reizbar.

    Es kommt zu hormonell bedingten Kopfschmerzen, auch zu Schwindelgefühlen und zu Herzklopfen.

Anwendungsbeispiele der homöopathischen Mittel

  1. Bei Hitzewellen bzw. Hitzewallungen

    Hier kann man unter anderem

    Lachesis,

    Graphites,

    Kalium bichromicum,

    Lycopodium,

    und Sulfuricum acidum

    einsetzen.

  2. Bei Herzklopfen

    Hier kann man unter anderem

    Lachesis

    und Tabacum

    einsetzen.

  3. Allgemeine Erkrankungen

    Hier kann man unter anderem

    Cimicifuga,

    Sanguinaria

    Argentum nitricum,

    Sepia,

    Pulsatilla,

    Gelsemium,

    Phosphor

    und Selenium

    einsetzen.

Falls Sie das Thema Homöopathie mehr interessiert, so finden Sie hier mehr Informationen dazu.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 6.4.2015, 09:09:29 Uhr








zum Seitenanfang