Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Nikotinsucht - Rauchen

Rauchen ist leider immer noch gesellschaftlich anerkannt, auch wenn es ja inzwischen die Raucherverbote in den Kneipen und Lokalen gibt. Wenn man aber einmal darüber nachdenkt, dann erkennt man, daß Rauchen eine Sucht ist, die schwere Folgen haben kann. Im Durchschnitt leben Raucher bis zu zehn Jahre kürzer als Nichtraucher, 50% der Raucher sterben an den Folgen des Tabakqualms.

Leider ist das Aufhören nicht so einfach, viele fallen wieder zurück in die Sucht. Das liegt daran, daß das Nikotin besonders schnell und leider auch besonders nachhaltig süchtig macht.


Die Folgen sind u.a.:
- Allergien
- Generell erhöhte Krebsneigung, besonders Lungenkrebs
- Herzinfarkt
- Husten
- Kalte Hände und Füsse, schlechte Durchblutung
- Mundgeruch "wie Aschenbecher"
- Raucherbein
- Schlaganfall

Falls man mit dem Rauchen aufhören möchte, können Kräuter helfen, die die Lust auf's Rauchen mildern:
- Apfel
- Heidelbeere
- Kalmus
- Spitzwegerich
- Süßholz

Zudem kann man auch vom Tabak auf Kräuter "umsteigen". Das ist natürlich auch nicht unbedingt gesund, jedoch wird der süchtigmachende Stoff Nikotin damit wenigstens vermieden. Kräuter, die sich als Tabakersatz eigenen, sind:

- Beifuß
- Hopfenblüten
- Huflattich
- Pfefferminze
- Salbei

 

Mehr zum Thema Rauchen aufhören finden Sie hier

 

zurück













zum Seitenanfang