Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Schmerzende Füße

Welche Kräuter können helfen?




zurück zum Index




vorheriger Eintrag: Schmerzende Füsse

nächster Eintrag: Schmerzende Periode






Weitere Einträge bei uns:

Rheuma
Ackergauchheil, Ackerhellerkraut, Ackerschachtelhalm, Angelika, Arnika, Beinwell, Benzoe, Betonie, Bibernelle, Bingelkraut, Birke, Bittersüß, Brennessel, Brunnenkresse, Buchsbaum, Chili, Cimifuga, Citronellgras, Cranberri, Damiana, Edelkastanie, Efeu, Eisenkraut, Esche, Estragon, Eukalyptus, Fichte, Gelbholzbaum, Goldrute, Gänseblümchen, Hafer, Hauhechel, Hirtentäschel, Holunder, Johanniskraut, Kiefer, Klette, Königskerze, Kümmel, Lavendel, Lein, Liebstöckel, Linde, Lorbeer, Löwenzahn, Meerrettich, Meisterwurz, Melisse, Muira-Puama, Mädesüß, Odermennig, Pappel, Petersilie, Pfefferminze, Quecke, Rainfarn, Rosmarin, Rosskastanie, Rotklee, Salbei, Sandsegge, Sassafras, Schafgarbe, Schlehdorn, Schlüsselblume, Schwarze Johannisbeere, Schwarzer Senf, Schwarznessel, Schöllkraut, Senf, Stiefmütterchen, Süßholz, Tausendgüldenkraut, Teufelskralle, Traubensilberkerze, Vanille, Veilchen, Wachholder, Wacholder, Weide, Weinraute, Weisskohl, Weisswurz, Weißdorn, Weißer Gänsefuß, Weißer Senf, Wermut, Zitronenmelisse, Zwiebel, Zypresse



Gewisse Augenerkrankungen
Veilchen



 

 

 

  • Schmerzende Füße
  • Schmerzende Periode
  • Schmerzhafte Amputationsstümpfe
  • Schmerzhafte Harnentleerung
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Schmerzhafte Narben
  • Schmerzhafte Regel
  • Schmerzhafte Regelblutung
  • Schmerzhafte Regelblutungen
  • Schmerzlindernd
  • Schmerzstillend
  • Schmerzstillend analgetisch
  • Schmerzstillende Mittel
  • Schnittverletzungen
  • Schnittwunden
  • Schnupfen
  • Schock
  • Schonkost
  • Schorf
  • Schreckhaftigkeit
  • Schreibkrampf
  • Schrunden
  • Schul-Kopfschmerzen
  • Schulter-Rheuma
  • Schulter-Verspannungen

    Noch mehr Infos finden Sie unter:
    Schmerzende Füße und was man in der Naturheilkunde dagegen tun kann.

     

  •  

    Bitte beachten Sie:
    Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arzt.
    Sollten Sie an einer Krankheit leiden, wenden Sie sich bitte an einen Arzt!

     

     













    zum Seitenanfang