Amazon.de Widgets
Das Heilkräuter - Verzeichnis

Matico

Matico
Matico

Der Name des Matico (Piper agustifolium) kommt aus dem Peruanischen. Ein spanischer Soldat namens Matico soll ihre blutstillende Eigenschaft durch Zufall erkannt haben.

Matico ist ein Strauch von über 2 m Höhe. Seine knotigen, runden, fast purpurroten Stängel sind etwa 3 mm dick, die jüngeren weichhaarig und tragen wechselständige, kurzgestielte, länglich-lanzettliche Blätter von etwa 10 cm Länge und 3 cm Breite, die am Grunde unsymmetrisch abgerundet oder herzförmig sind. Sie sind fast lederartig, oberseits warzig-rauhaarig, unterseits weich behaart und am Rande fein gekerbt. Die Blüten, die zwittrig sind, stehen in schlanken, walzlichen Ähren. Eine Blütenhülle fehlt, Staubgefäße gibt es zwei bis vier, Fruchtknoten einen. Die Frucht ist nur so groß wie ein Mohnsamen. Die Heimat der Pflanze sind die feuchten Wälder Süd- und Mittelamerikas.


Wirkung und Anwendung von Matico

  1. Aphrodisiakum
  2. äußerlich bei Schnittwunden
  3. Blaseninfektionen
  4. blutstillend
  5. chronische Cystitis
  6. Cystitis
  7. Cystopathien
  8. desinfizierend
  9. Epistaxis
  10. Gonorrhöe
  11. Hämoptyse
  12. Hämorrhoiden
  13. Hämostyptikum
  14. harntreibend
  15. Leukorrhöe
  16. Menorrhagie
  17. Schleimhautkatarrhe der Urogenitalorgane
  18. Tonikum
  19. Wundheilmittel

Übersicht



Blütezeit

Die Blütezeit ist von Juli bis September


Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die Blätter


Rezepte und Anwendungen



Tee bei Lungen- und Darmblutungen, Blasenkatarrh und Gonorrhöe

1 Teelöffel der getrockneten Blätter zum heißen Aufguss mit 1 1/2 Glas Wasser zubereiten. Tagsüber schluckweise trinken.












Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen: