Das Kräuter-Verzeichnis


Behandlungsmethoden nach Pfarrer Kneipp

Meine Wasserkur - Krankheiten

Sebastian Kneipp, 49. Auflage 1894

 

Einleitung

Die folgenden Krankheitsfälle beruhen nicht auf Einbildung und Erdichtung. Es sind lauter aus dem Leben gerissene Thatsachen, und für jede in denselben genannte oder angedeutete Persönlichkeit stehe ich jederzeit ein. Sie wollen nicht Lärm schieben oder großthun, sondern unterrichten und im Leben dienen. Nur zu gut weiß ich selbst, welch' Mangel und lückenhaftes Stückwerk dieser dritte Theil bildet, wie wenig er die Krankheiten erschöpft, d. i. vollständig aufzählt. Zum Theil hat die Zeit solches nicht erlaubt; in der Hauptsache aber wollte ich es gar nicht anders haben. Ich wollte nämlich nicht trocken die einzelnen Hebel und deren Heilmittel herbuchstabieren; ich wollte mit Absicht und mit Rücksicht auf den mir zunächst vor Augen schwebenden Leserkreis die gewählten Fälle mehr in Unterhaltungsform beschreiben, doch so, daß jeder Einzelfall zugleich Winke und Lehren gibt über die Zeichen (Symptome) der betreffenden Krankheit, über die gute Auswahl der Anwendungen u.s.w. wie der im Garten einen Strauß windende Gärtner nicht von allen Blumen pflückt und nicht von jeder Sorte die gleiche Anzahl, so suchte ich auch aus dem Krankheitsfelde die am häufigsten unter uns vorkommenden Krankheiten und unter diesen diejenigen Fälle aus, welche mir besonders lehrreich zu sein schienen. Ob und in wie weit ich's getroffen - der Wille war gut! Und ich denke, wer mit gutem Tillen ohne Voreingenommenheit liest, kann auch im Sande manches Goldkörnchen finden. Ueber die Schreibform im Allgemeinen habe ich in der Vorrede gesprochen; ich bemerke hier nur, daß kleine Wiederholungen, vorzüglich in der Art der Anwendungen, der Klarheit wegen geschahen. Bezüglich der letzteren wolle man stets den ersten Theil zu Rathe ziehen. Krankheiten sind Kreuze, lieber Leser! Jeder von uns wird früher oder später zum mindesten ein solches Kreuz zu tragen bekommen, vielleicht bis zum Absterben. Wir dürfen uns diese Kreuze zu erleichtern suchen. Schon zu Naaman, dem Aussätzigen Syrerfürsten, sprach der Prophet Elisäus: "Geh' hin und wasche dich siebenmal im Jordan, und dein Fleisch wird wieder gesund und du rein werden!"

Möge der Herr die gute Absicht, manchem recht schwer schleppenden Kreuzträger unter die Arme zu greifen, segnen!

 

 

 

 

 

Bitte beachten Sie:
Das Lesen dieser Seiten ersetzt keinen Arzt.
Sollten Sie an einer Krankheit leiden, wenden Sie sich bitte an einen Arzt!

 

 


Teilen Sie diesen Beitrag
zum Seitenanfang