Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Vorwort Wirkstoffe

Bei den Wirkstoffen einer Pflanze handelt es sich um Stoffe, die die Pflanze während ihres Wachstums selbst gebildet oder von außen aufgenommen und gelagert hat. Dabei haben nicht alle in einer Pflanze vorkommenden Stoffe eine heilende Wirkung. Von den in der Naturheilkunde wirksamen Stoffen gibt es Stoffe, die eine direkte Wirkung haben und solche, die die Wirksamkeit anderer Stoffe unterstützen, die Aufnahme in den Körper beschleunigen oder auch abbremsen können.

Meistens ist in einer Pflanze nicht nur ein wirksamer Stoff vorhanden, sondern mehrere. Dieses Zusammenspiel der Wirkstoffe verursacht die spezielle Wirkungsweise einer bestimmten Pflanze.

Da nicht überall in einer Pflanze die gleichen Wirkstoffe vorhanden sind, werden je nach Anwendung und gewünschter Wirkung die Blätter, Blüten, Wurzeln, Früchte, Samen oder auch die Rinde verwendet.

Der Wirkstoffgehalt in einzelnen Pflanzen ist nicht immer gleich hoch. Der Standort, die Ernte und die Lagerung sind bestimmend dafür, ob die Konzentration an Wirkstoffen hoch oder niedrig ist. So sollte man darauf achten, immer zur richtigen Zeit zu ernten, richtig zu trocknen und die Pflanzen richtig zu lagern.

Man findet oft das Wort Droge, wenn von Heilkräutern die Rede ist. Dies bedeutet nicht, daß man von den Kräutern süchtig wird. Das Wort Droge wurde schon immer von den Apothekern verwendet, um Heilpflanzen zu bezeichnen. Daher leitet sich übrigens auch die Berufsbezeichnung Drogist ab. Das Wort Droge als Begriff für ein Suchtmittel hat sich erst in unserer Zeit durchgesetzt.

 

zurück

 

Partnerlinks

 













zum Seitenanfang