Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Glykoside

Glykoside kommen im Pflanzenreich sehr häufig vor. Da die Wirkungsvielfalt und die Unterschiede der Wirkung der Wirkstoffe sehr groß und unterschiedlich ist, kann dem Glykosid keine eindeutige Wirkung zugewiesen werden. Jeder einzelne Wirkstoff hat individuelle Wirkungsweisen. Glykoside sind aber trotzdem zu einem festen Bestandteil in der Naturheilkunde geworden.

Allen Glykosiden ist gemeinsam, daß sie nach der Aufspaltung durch Wasseraufnahme in einem Zucker und ein so genanntes Aglykon verwandelt werden. Dieses Aglykon ist verantwortlich für die Wirkungsweise des Glykosides. So ist zum Beispiel der wirksame Stoff des Fingerhutes, das Digitalis, sehr herzwirksam, die Stoffe des Faulbaums sind abführend und die Wirkstoffe der Primel sind schleimlösend. Allen gemein ist jedoch die Tatsache, daß sie Aglykone sind.

 

zurück













zum Seitenanfang