Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Meerrettich-Honig bei Husten, Appetitlosigkeit und für die Verdauung

Der Meerrettich-Honig vereinigt in sich die Eigenschaften des Honigs und des Meerrettichs. Man kann ihn verwenden bei Bronchitis, Husten oder Keuchhusten, Nebenhöhlenentzündungen, Appetitlosigkeit, Rheuma oder einer schwachen Verdauung.

Man braucht dazu:

ca. 100 g Honig

ca. 50 g Meerrettich

ein verschließbares Gefäß

eine Schale zum Zubereiten

und eine Reibe zum Zerreiben des Meerrettichs.

Herstellung

  1. Waschen Sie den Meerrettich und zerreiben Sie ihn möglichst klein.

    Geben Sie den Meerrettich in das Glas und dazu den Honig.

    Verrühren, verschließen und einige Stunden ziehen lassen - fertig!

  2. Der Honig zieht den Saft aus den Zwiebeln, so dass sich die Wirkstoffe des Meerrettichs im Honig auflösen.

  3. Diesen Honig-Meerrettich kann man dann löffelweise einnehmen, am besten morgens und abends. Er hält sich ungefähr eine Woche, verliert aber schnell an Schärfe.





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop









Letzte Änderung am Montag, 10.2.2014, 12:17:27 Uhr