Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Naturkosmetik fürs Gesicht

Cremes, Lotionen und Make-up wirken heutzutage in großen Mengen auf das Gesicht der Frau ein.

Aber auch der Mann findet im internationalen Kosmetikangebot eine Reihe von chemischen Präparaten für die Gesichtspflege vor und nach dem Rasieren. Da wir alle inzwischen wissen, wie belastend und schädigend Schönheitspflege auf chemischer Basis manchmal sein kann, sollten wir uns gerade in Bezug auf das Gesicht der Naturkosmetik zuwenden. Denn eines ist dem modernen Menschen von heute klar: Mit der regelmäßigen schonenden Reinigung des Teints allein ist es leider nicht getan. Daher hat sich gerade die Pflanzenheilkunde seit frühester Zeit mit der Gesichtspflege auseinandergesetzt. Auf diesem Gebiet gibt es daher auch einiges anzubieten.

Nährcreme gegen Falten

15 Gramm weißes Bienenwachs, 15 Gramm Lanolin, 100 Gramm Mandelöl und 50 Gramm Lebertran - aber nur geruchlos und raffiniert - müssen bei kleiner Hitze langsam schmelzen und vermischt werden. Dann kommen dazu 10 Gramm Gurkensaft und 2 Gramm Rosenöl. Die Mischung wird vom Feuer genommen und so lange umgerührt, bis die Masse erkaltet und zu einer leicht streichbaren Creme geworden ist. Diese Creme bekämpft bestehende Falten und beugt der Faltenbildung im Gesicht vor. Tragen Sie das Naturpräparat abends vor dem Schlafengehen auf und massieren Sie es in die Haut ein. Entfernen Sie die Creme am Morgen mit einer Reinigungslotion.

Verjüngungscreme

Speziell bei reiferen Frauen ist es wichtig, daß eine spezielle Creme mithilft, die Haut zu straffen und zu verjüngen. Das Gesicht braucht Elastizität. Dafür können Sie ein besonderes und natürliches Rezept verwenden.

10 Gramm pulverisierte Bittermandeln, 20 Gramm Brennesselsaft und ein Eßlöffel der selbstgefertigten Gesichtscreme gegen Hauterschlaffung werden in einem Gefäß so lange abgetrieben und gemischt, bis daraus eine glatte und streichfähige Creme geworden ist.

Gesichtscreme gegen raue Haut und Rötungen

100 Gramm Olivenöl, 150 Gramm Mandelöl, 50 Gramm Rizinusöl, 20 Gramm Johanniskraut, 20 Gramm Schafgarbe, 20 Gramm Spitzwegerichblätter, 20 Gramm Arnikablüten und 10 Gramm zerstoßene Gurkensamen werden in einen Topf gefüllt.

Dieser kommt in ein Wasserbad, die Masse muß nun eine Stunde kochen. Jetzt fügen Sie 5 Gramm Kampfer hinzu und stellen das Gemisch fünf Tage lang an einen dunklen und kühlen On. Seihen Sie die Flüssigkeit durch ein Tuch und drücken Sie dabei die Pflanzen gut aus. Schütten Sie so lange Mandelöl nach, bis die Flüssigkeit wieder 300 Gramm ausmacht. In einem zweiten Topf lassen Sie 30 Gramm gutes Bienenwachs schmelzen und gießen es zu der anderen Mischung dazu. Rühren Sie dabei unentwegt, und zwar über einer Feuerstelle. Rühren Sie nachher an einem kühlen Ort weiter, bis sich eine Creme gebildet hat. Zum Abschluss kommen noch 5 Gramm Lavendelessenz dazu.

Reinigungslotion

Jedes Make-up, jeder Gesichtsschmutz sollte nicht mit Wasser, sondern mit einer guten, naturbezogenen Lotion entfernt werden. 100 Gramm Rosenwasser, 20 Gramm süßes Mandelpulver, 10 Gramm Hafermehl, 20 Gramm reines Glyzerin und 1 Gramm Bergamotte-Essenz werden mit einem elektrischen Mixer zu einer Emulsion vermengt.

Pflegelotion

100 Gramm Rosmarinblätter und 50 Gramm Rosenblütenblätter werden in einen halben Liter kochendes Wasser gegeben. Die Flüssigkeit muß abkühlen und wird filtriert. Dann fügen Sie 50 Gramm frischen Gurkensaft und 50 Gramm frischen Zitronensaft dazu, mischen alles durch und verwenden die Tinktur kalt. Damit sie sich länger hält, sollten Sie sie im Kühlschrank aufbewahren.

Gesichtsmaske gegen Pickel

50 Gramm Bierhefe und 1 Becher Joghurt werden gut durchgemischt und mit der pulverisierten Knolle einer Schwertlilie vermengt, bis ein weicher Brei entsteht. Dieser wird aufs Gesicht aufgetragen und erst nach dem Erhärten mit warmem Wasser wieder abgenommen.

Erfrischungslotion

Die Erfrischungslotion macht die Haut straffer, zieht erweiterte Poren zusammen und wirkt überaus erfrischend. Ideal als Abschluss eines Gesichtsdampfbades: 80 Gramm Zitronensaft, 30 Gramm Karottensaft und 30 Gramm Gurkensaft - am besten alles frisch - werden gut gemixt und sofort angewendet.

Gesichtsmaske gegen Falten

40 Gramm geriebenes Fruchtfleisch eines Apfels, ein Becher Joghurt und Weizenstärke werden so lange vermischt, bis eine weiche Paste entsteht. Sie wird auf die Gesichtshaut aufgetragen und erst nach dem Erhärten mit warmem Wasser wieder abgenommen.

Gesichtsmaske gegen große Poren

30 Gramm Maisstärke, 30 Gramm Talkumpuder, 20 Gramm Magnesiumkarbonat und 20 Gramm Bockshornkleesamen-Pulver werden gut gemischt. Zwei Eßlöffel davon vermischen Sie zum sofortigen Gebrauch mit 30 Gramm Zitronensaft, 30 Gramm Tomatensaft und 30 Gramm Gurkensaft. Verrühren Sie die Zutaten zu einem Brei, tragen Sie ihn aufs Gesicht auf und lassen Sie die Maske 10 bis 15 Minuten einwirken. Nach dem Eintrocknen mit feuchter Watte entfernen. Anschließend eine Lotion verwenden.

Gesichtsmaske gegen Augenfalten - Krähenfüße

Rund um die Augen bilden sich schon bei jungen Frauen mitunter die sogenannten „Krähenfüße". Sie sollten so früh wie möglich mit natürlichen Mitteln bekämpft werden: 50 Gramm Kaffeesatz und der Schnee von mehreren Eiern müssen so lange gemischt werden, bis eine weiche Paste entsteht. Sie wird aufgetragen und 20 Minuten trocken auf der Haut belassen. Dann erst abnehmen und die Haut mit einer Fettcreme nachmassieren.

Nährende Gesichtsmaske

Frauen über 35 Jahre sollten diese Maske einmal in der Woche anwenden, um die Gesichtshaut jung und elastisch zu erhalten: Ein ganzes Ei wird mit einem Schneebesen geschlagen und mit 20 Gramm Gurkensaft, einem halben Becher Joghurt und Weizenstärke nach Bedarf vermischt, bis ein weicher Brei entsteht. Der Brei wird auf das Gesicht aufgetragen und muß auf der Haut langsam trocknen. Dann erst wird er mit lauwarmem Wasser abgewaschen. Pflegen Sie mit Lotion und Creme nach!

Straffende Gesichtsmaske

Zum Straffen von alternder Haut und zur Belebung von Haut, die durch Aufenthalt in überheizten und sauerstoffarmen Räumen angegriffen wurde, empfiehlt sich folgende Maske: 30 Gramm Eibischwurzeln, 30 Gramm Bockshornkleesamen und 10 Gramm Thymian werden fünf Minuten lang in einer Tasse Wasser gekocht, eine Viertelstunde abgestellt und dann durchgeseiht. Dann fügen Sie eine Mischung aus 20 Gramm Hafermehl, 30 Gramm Mais- oder Weizenstärke und 30 Gramm Talkumpuder dazu. Verrühren Sie die Zutaten zu einer weichen Paste und tragen Sie diese auf die Gesichtshaut auf.

Teekompressen fürs Gesicht

Wer gerade keine Zeit für eine Maske hat und dennoch etwas für seinen Teint tun möchte, der sollte die äußerst wirksamen Teekompressen anwenden. Teekompressen wirken erfrischend, belebend und hautverschönernd. Der Tee wird in einem großen Gefäß gekocht, wenige Minuten abgestellt und muß nun ziehen. Danach tauchen Sie Leinen oder Wattebauschen in die sehr warme Flüssigkeit und legen diese so lange auf die Gesichtshaut auf, bis Sie sie als nicht mehr angenehm empfinden. Dann wird die Kompresse entfernt. Waschen Sie das Gesicht mit lauem Wasser nach und pflegen Sie mit einer guten Creme. Sie müssen zwischen weichmachenden und hauterhärtenden Teekompressen unterscheiden:

Milde Teesorten verhelfen zu den weichmachenden Teekompressen. Dazu zählen Kamillentee, Melissentee, Pfefferminztee, Käsepappeltee, Bockshornkleetee, Schafgarbentee und Huflattichtee. Kamillentee bleicht, beruhigt und heilt Entzündungen des Teints. Melissen- und Pfefferminztee wirken belebend bei Ermüdungserscheinungen. Käsepappeltee und Bockshornkleetee ziehen Eiter. Schafgarbentee reinigt die Poren, und Huflattichtee erweicht tiefgehende Mitesser.

Für die hauterhärtenden Teekompressen verwenden wir Lindenblütentee, Salbeitee und russischen Tee. Salbeitee gerbt die Haut und ist ein Abhärtungsmittel gegen allzu empfindlichen Teint. Russischer Tee wirkt lindernd. Lindenblütentee sollte vor allem nach durchgeführter Akneentfernung und nach Maskenbehandlung angewandt werden.

Nährpackungen für die Gesichtshaut

Packungen werden auf die gereinigte und massierte Haut mit einem Pinsel aufgetragen und nach 20 Minuten wieder abgewaschen. Die Packung gibt der Haut neue Kraft, Elastizität und fehlende Substanzen.

  1. DIE MEHLPACKUNG

    ...wird entweder aus Gerstenmehl, Reismehl, Weizenmehl, Hafermehl oder Sojamehl angerührt. Mengen Sie nur wenig Flüssigkeit - nämlich Wasser - dazu, damit keine Bröckchen entstehen. Weizenkeimmehl wird am häufigsten verwendet, weil es durch seinen starken Gehalt an Vitamin B die Haut gezielt ernährt. Allerdings ist dieses Mehl bei überempfindlicher Haut nicht zu empfehlen.

  2. DIE MANDELKLEIEPACKUNG

    ...wirkt anregend auf die Durchblutung und ist ebenfalls reich an Vitamin B. Zu beachten ist, daß sich die Körnchen nachher schlecht vom Gesicht abwaschen lassen.

  3. DIE HEFEPACKUNG

    ...wird wegen ihres reichen Vitamin-B- und Schwefelgehaltes nicht von jeder Haut vertragen. Die Trockenhefe soll möglichst in warmer Milch oder in warmem Tee aufgetragen werden.

  4. DIE TROCKENMILCHPACKUNG

    ...wirkt leicht fettend, macht die Haut blass und nützt vor allem dem jugendlichen Teint.

  5. DIE EIDOTTERPACKUNG

    ...enthält Schwefel, Vitamin A, Lecithin und Cholesterin. Nicht jede Haut verträgt sie. Der frische Eidotter wird mit Öl angerührt. Sie können aber auch Ei-pulver kaufen und mit Öl vermengen.

  6. DIE MAYONNAISEPACKUNG

    ...wird folgendermaßen aufgetragen: Auf die Haut wird eine Schicht Öl gepinselt. Dann streichen Sie darüber eine Schicht Eigelb, massieren mit feuchter Hand und waschen die ganze Masse nach 15 bis 20 Minuten ab.

  7. DIE HONIGPACKUNG

    ...darf nur aus echtem Bienenhonig bestehen. Sie wirkt aufbauend, durchblutend und verschönernd, darf aber nur in kleinen Mengen verwendet werden, sonst läßt sie sich nachher schlecht abwaschen. Es kommt dann mitunter zu Hautreizungen.

  8. DIE ÖLPACKUNGEN

    ...werden aus tierischen und pflanzlichen Ölen hergestellt. Mineralische öle dringen nämlich nicht in die Haut ein. Sehr beliebt sind Schildkrötenöl und Haifischöl. Auch Lebertran wäre sehr geeignet, wird aber wegen seines üblen Geruchs nur selten angewendet. Olivenöl, Mandelöl, Erdnussöl und Maiskeimöl wirken fettend und ernährend, Ölpackungen eignen sich vor allem für ältere und trockene Haut. Das Öl wird ohne Beigabe mit Hilfe eines Wattebausches auf den Teint gebracht.

  9. DIE BUTTERPACKUNG

    ...führt der Haut Vitamin A zu und wird von fast allen Hauttypen bestens aufgenommen.

  10. DIE QUARKPACKUNG

    ...ist sehr beliebt. Sie ernährt, beruhigt und bleicht. Am besten vertragen Sie sie, wenn Sie den Quark mit Milch oder Fruchtsaft anrühren. Trotzdem ist es gerade bei der Quarkpackung notwendig, daß Sie sich flach hinlegen, sonst bröckelt Ihnen der Quark vom Gesicht.

  11. DIE LEINSAMENPACKUNG

    ...entsteht durch Aufkochen von Leinsamen in Wasser. Die schleimige Masse wird mit großem Erfolg auf empfindliche Haut aufgetragen.

Heilpackungen für die Gesichtshaut

Wer seinen Teint nicht allein verschönern und verjüngen, sondern auf Grund von Entzündungen und anderen Reizungen beruhigen möchte, der sollte eine Heilpackung verwenden.

  1. DIE HEILERDEPACKUNG

    ...zieht Eiter und wird mit Erfolg gegen Akne angewendet. Die mit Wasseraufgekochte und angerührte Heilerde muß heiß auf den Teint aufgetragen werden.

  2. DIE SCHLAMMPACKUNG

    ...trocknet allzu fette Haut aus und wirkt gegen Akne. Der Schlamm wird in Pulverform in der Apotheke oder Drogerie gekauft und mit Wasser angerührt. Er muß bei fetter Haut warm aufgetragen werden.

  3. MOORPACKUNGEN

    ...enthalten Steroide, die ähnlich den weiblichen Hormonen wirken. Sie heilen Akne und bringen alter Haut Elastizität. Reife Frauen tragen Moor mit Creme, junge Frauen mit Tee angerührt auf. Das Moor wird als streichfähige Masse in der Apotheke oder Drogerie gekauft.

  4. DIE IRISWURZELPACKUNG

    ...wird bei zu großen Poren und bei sehr unreiner Haut angewandt. Pulver der Iriswurzel wird mit Wasser kalt oder warm angerührt.

Dampfbad fürs Gesicht

Das Gesichtsdampfbad sorgt für gute Durchblutung, hilft den Teint reinigen und öffnet die verschmutzten Poren. Bereiten Sie auf einer Feuerstelle in einem großen Topf einen sprudelnd-kochenden Kamillen-Kräuterabsud. Die Kamille wird etwa eine halbe Stunde gekocht. Dann stellen Sie den Topf auf einen Stuhl, setzen sich davor und lassen den Dampf direkt auf das Gesicht einwirken. Niemals eine Decke über Kopf und Topf stülpen. Dadurch werden Schädeldecke und Gehirn zu sehr erhitzt, und das Haar leidet außerdem. Fertigen Sie sich aus Papier eine Art Trichter, dessen breites Ende genau die Öffnung des Topfes ausfüllen muß und dessen kleineres Ende die Umrisse Ihres Gesichtes erfasst. Dadurch wird der Dampf in einer Art „Kanal" direkt vom Topf auf den Teint geleitet.

Gesichtsmassagen

Die Massage des Teints sichert Frau und Mann gesunde Gesichtsfarbe, gute Durchblutung und die Festigung schlaffer Hautstellen. Die Haut wird von innen her intensiver ernährt und baut rascher Schlacken und andere Ermüdungsstoffe — Milchsäure und Kohlensäure - aus den Gesichtsmuskeln ab. In der Folge wird die Erneuerung der Haut beschleunigt. Und so wird es gemacht: Massieren Sie abends vor dem Schlafengehen. Reinigen Sie vorher die Hände gründlich und säubern Sie auch das Gesicht. Es gibt verschiedene Arten der Gesichtsmassage.

  1. DIE STREICHMASSAGE

    Beide Hände werden in der Mitte der Stirn angesetzt und in einem leichten Aufwärtsbogen zu den Schläfen nach außen geführt. Dann gleiten die Finger vom Kinn an den Wangen bis zum Ohr empor. Die Nase wird von den Fingern entlang der Nasenwurzel bestrichen. Die Finger der rechten Hand massieren entlang der Oberlippe nach rechts, die der linken Hand entlang der Unterlippe nach links.

  2. DIE KREISMASSAGE

    Die Finger beider Hände kreisen vom Mundwinkel aus langsam entlang der Nasenwurzel zur Stirn, massieren dort in einem hohen Aufwärtsbogen die Stirn nach außen, gleiten entlang der Augenaußenseite an den Ohren vorbei über die Wangen zum Kinn und ruhen dort. Dann werden die Finger an den Schläfen angesetzt, massieren in einem leichten Aufwärtsbogen zur Augenmitte, gleiten über die Nasenwurzel nach unten und massieren die untere Augenpartie in einem leichten Abwärtsbogen bis zu den Schläfen. Es werden für diese Massage also zwei große Kreise im Gesicht ausgeführt.

  3. DIE KLOPFMASSAGE

    Die Stirn wird senkrecht und waagrecht, die Wangen schräg von der Nase zum Ohr nach oben, das Kinn von der Spitze in Richtung der Ohren beidseitig nach oben mit den Fingerkuppen abgeklopft.

  4. DIE KNETMASSAGE

    Kneten Sie die Wangen, wenn diese unschön nach unten hängen, das Kinn, wenn es eine Rinne bildet oder wenn es sich zum Doppelkinn entwickelt.

  5. Wer unter starken Querfalten auf der Stirn leidet, läßt beide Hände ohne Daumen von den Augenbrauen bis zum Haaransatz abrollen oder klopft mit den Fingerspitzen in derselben Richtung. Wer eine ausgeprägte Zornfalte hat, streicht möglichst oft mit den Daumen beider Hände gleichzeitig von der Nasenwurzel aufwärts. Lachfalten können Sie sanft, mit dem zweiten und dritten Finger einer Hand am Kinn beginnend, bis zum Nasenansatz ausstreichen und dann mit der ganzen Hand außer dem Daumen unter dem Jochbein zur Schläfe ziehen. Gegen Krähenfüße hilft die Daumenmassage über dem Jochbein in Richtung Schläfe.

Akupressur gegen alternde Gesichtshaut

Drücken Sie mit dem Zeigefinger auf die Schilddrüse. Dadurch wird Thyroxin, ein wirksames Hormon, freigesetzt. Es gelangt in den Blutkreislauf und läßt die Haut sanft, geschmeidig und anziehend transparent werden. Die Gesichtshaut erschlafft nicht mehr, die Lippen werden fest und bekommen ein gesundes natürliches Rot. Zusätzlich massieren Sie mit der Daumenkuppe die Halsschlagader, dann die Nasenwurzel. Eine Frau über 30 sollte diese Akupressurübung jeden Morgen und jeden Abend regelmäßig durchführen.

Akupressur gegen glanzlose Augen

Es gibt Tage im Leben eines Menschen, an denen die Augen matt und glanzlos sind. Sie wirken trübe und freudlos. Damit sieht das ganze Gesicht älter und müder aus. In China helfen sich Frauen und Bühnenkünstler dagegen mit Akupressur.

Setzen Sie sich locker vor den Spiegel, schließen Sie für ein paar Sekunden die Augen und öffnen Sie sie dann wieder, um sofort mit der Pressur zu beginnen. Drücken Sie die Zeigefinger beider Hände jeweils an das innere Ende der Augenbrauen und lassen Sie sieben Sekunden verstreichen. Dann setzen Sie dieselben Finger am inneren Augenwinkel an und vibrieren leicht. Schließlich drücken Sie mit dem Mittelfinger am äußeren Rand der Augenbrauen und danach im äußeren Augenwinkel. Zuletzt massieren Sie mit einem leichten Kreis den Tränendrüsenknochen in der Mitte unterhalb des Auges. Bei regelmäßiger Anwendung dieses Akupressurgriffes werden die Augen strahlend und geben dem Gesicht einen jüngeren, vitaleren Ausdruck.

Akupressur gegen Falten

So bekämpfen Männer und Frauen ab dem 30. Lebensjahr mit Hilfe von Akupressur die Faltenbildung im Gesicht: Drücken Sie den Zeigefinger sanft, aber bestimmt gegen das innere Ende der Augenbraue. Dann pressen Sie die Kuppe des Mittelfingers gegen den Nasenflügel. Schließlich legen Sie den Daumen an den Mundwinkel und beklopfen die äußere Ecke des Kieferknochens gemeinsam mit Zeige- und Mittelfinger. Selbstverständlich muß diese Akupressurmethode gleichzeitig auf beiden Gesichtshälften durchgeführt werden. Danach drücken Sie mit dem Daumen der einen Hand das Hautgewebe der Außenhand zwischen Daumen und Zeigefinger.

Lästige Haare im Gesicht

Gegen lästige und hässliche Haare im Gesicht gibt es ein besonders schonendes Naturrezept. Kochen Sie 50 Gramm Weizenkleie und 20 Gramm Klettenblätter 20 Minuten lang in einem Liter Wasser. Lassen Sie die Flüssigkeit abkühlen und filtrieren Sie. Waschen Sie nun Ihr Gesicht einige Wochen lang nicht mit Wasser und Seife, sondern reinigen Sie es so lange mit der bereiteten Lösung, bis die lästigen Haare ausfallen. Die Abkochung ist lauwarm zu verwenden. Vorsicht: Nicht auf Augen und Wimpern auftragen!

Rotes Gesicht

Ein gerötetes Gesicht verschwindet, wenn man es am Morgen und am Abend mit roher Milch wäscht. Oder man verwendet den Saft einer frischen grünen Gurke, den man vor dem zu Bett gehen aufträgt.

Vorheriger Beitrag dieser Reihe:
Naturkosmetik fόr den Hals


Nächster Beitrag dieser Reihe:
Natόrliche Augenkosmetik




Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




 

 

  1. Startseite Naturkosmetik
  2. Kennen Sie Ihren Hauttyp?
  3. Reinigung der Haut - Natürliche Hautreinigung
  4. Naturkosmetik für die Haut
  5. Naturkosmetik für die Haare
  6. Naturkosmetik fürs Gesicht
  7. Beine und Füße
  8. Naturkosmetik für den Hals
  9. Natürliche Augenkosmetik
  10. Naturkosmetik für die weibliche Brust
  11. Naturkosmetik für Körper und Seele
  12. Natürliche Ernährung als Kosmetik
  13. Schlaf als Naturkosmetik
  14. Entspannungskosmetik
  15. Spezielle Rezepte bei Akne und unreiner Haut
  16. Rezepte für Gesichtsmasken
  17. Naturkosmetik gegen Hautmale und Hautflecken, Hautprobleme und Hauterkrankungen
  18. Natürliche Cremes und Lotionen für die Hautfeuchtigkeit
  19. Naturkosmetik mit Milch
  20. Kosmetik für die Stimme
  21. Training für gute Körperhaltung









Letzte Änderung am Montag, 20.3.2017, 15:06:00 Uhr






zum Seitenanfang