Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Ein Bärlauchwein

Die Zubereitungszeit für diesen Bärlauchwein beträgt lediglich eine Viertelstunde, die Reifezeit entfällt in diesem Fall.

Sie brauchen dafür ungefähr 100-150 g Bärlauchblätter und eine Flasche guten Weißwein. Nach Belieben können Sie einen Esslöffel Honig oder etwas Zucker beigegeben.

Der Bärlauch sollte gut gereinigt werden und anschließend trockengetupft werden. Schneiden Sie den Bärlauch dann in kleine Streifen und geben ihn dann in einen Topf, zusammen mit dem Wein. Lassen Sie die Weinmischung kurz aufkochen, geben Sie dann den Zucker hinzu.

Filtern Sie danach die festen Bestandteile aus dem Wein heraus.

Falls Sie Honig hinzugeben wollen, sollten Sie diesen erst jetzt zugeben, wenn der Wein wieder auf unter 40° abgekühlt ist.

Geben Sie jetzt den Wein in eine vorher gut gereinigte saubere Flasche und lagern Sie ihn möglichst kühl und dunkel.

Dieser Wein wurde früher traditionell gegen Magen-Darm-Beschwerden getrunken, außerdem galt er im Frühjahr als entschlackendes Mittel. In seiner Wirkung ist der Wein außerdem appetitanregend und er wirkt antibakteriell.

Die Naturheilkunde empfahl früher, davon dreimal am Tag ein Schnapsglas zu trinken.

Ein Bärlauchwein
Ein Bärlauchwein

Ein Baerlauchwein
Ein Baerlauchwein





Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Mein Shop