Das Kräuter-Verzeichnis


1231a asd asd as das da sd asd as dpoj padsojdpa osjdp aosjd p23123

Birke

Birkenblätter verwendet man überwiegend als Tee, sie helfen bei Harnwegsinfekten, also z.B. bei einer Blasenentzündung.


Birke

Die Birke (Betula alba) gilt schon seit Urzeiten als "heiliger" Baum, der bei den Fruchtbarkeitsfesten im Frühling die jungfräuliche Göttin symbolisiert. Die Zuordnung der Birke zur Jungfräulichkeit liegt vermutlich an der weißen Rinde, die sehr zart und seidig ist.


Die Birke gilt als ein Baum des Nordens

Die Birke gilt als der Baum des Nordens, weil er bis in den Norden Skandinaviens wächst. Ein Gebiet, das für viele andere Bäume schon zu kalt ist. Aber auch in unseren milderen Breiten ist sie heimisch. Durch ihre weiße Rinde ist sie von allen anderen Bäumen leicht zu unterscheiden, sogar Kinder können sie leicht erkennen.


In der Heilkunde werden die Blätter der Birke vor allem im Nieren-Blasen-Bereich und für Haut und Haare eingesetzt.

Aber auch bei rheumatischen Beschwerden und als Blutreinigungsmittel soll die Birke helfen.


Interessantes zur Birke

In Finnland schlägt man sich in der Sauna mit Birkenästen auf den Rücken - dies wird Quästen genannt und fördert die Durchblutung der Haut und den Hautstoffwechsel.


In Italien schläft man bei Rheuma oder Arthritis auf Birkensäcken.


Bei den alten Germanen war die Birke ein Zauberbaum. Sie stand für den Frühling, was man an den Pfingst- oder Fronleichnambirken mancherorts noch erkennen kann. Zudem wird oft eine Birke als Maibaum verwendet.


Der süße Saft der Birke wurde gegen die Frühjahrsmüdigkeit und zum Haarwuchs genommen.


Wirkung und Anwendung von Birke

  1. Allergien
  2. Blasenentzündung
  3. blutreinigend
  4. Ekzeme
  5. Gicht
  6. Haarausfall
  7. Nierenschwäche
  8. Nierensteine
  9. Ödeme
  10. Rheuma
  11. Schuppen
  12. entwässernd
  13. abführend
  14. hemmt Entzündungen
  15. lindert Schmerzen
  16. fördert die Schweißbildung
  17. Schuppenflechte

Übersicht


Volksnamen

Maibaum, Frühlingsbaum, Besenbaum, Besenbirke, Bork, Bark, Hexenbesen, Hängebirke, Moorbirke, Rauhbirke, Sandbirke, Warzenbirke, Weißbirke


Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die Blätter, die Blattknospen und der Saft


Inhaltsstoffe

Ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Vitamin C, Harz, Saponine, Flavone, Triterpene,


Sammelzeit

Die Blattknospen im März

Den Saft von März bis Mai

Die Blätter von Mai bis Juni


Wo findet man Birke:

Waldränder, Moore, Wegränder





Anwendungsbeispiele und alte Rezepte rund um die Birke






Birkenblättertee

2 EL zerkleinerte Birkenblätter mit 250 ml kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen. Danach absieben.


Trinken Sie davon eine Tasse pro Tag. Dieser Tee ist harntreibend und hilft bei Nierenleiden, Wassersucht, Gicht und reinigt das Blut, hilft zudem bei bakteriellen und entzündlichen Harnwegserkrankungen, Nierengrieß und rheumatischen Beschwerden.



Badezusatz

... aus Birkenblättern bei Gliederschmerzen und bei Hautproblemen

Aufguss von 250 bis 500 g in 2 Liter Wasser auf ein Vollbad


Badezusatz aus Birkenrinde bei Gliederschmerzen

Abkochung von 250 g in 1 Liter Wasser auf ein Vollbad



Hexenschuss

Teemischung aus je 2 Teilen Birkenblätter und Holunder, je 3 Teilen Weidenrinde und Johannisblätter. Einen Teelöffel pro 250 ml kochendem Wasser. Fünf Minuten ziehen lassen, danach absieben.

Dreimal täglich 1 Tasse trinken.



Gegen Ischias

Teemischung aus gleichen Teilen Birkenblätter, Ehrenpreis, Wacholder und Stiefmütterchen.

3 x täglich 1 Tasse trinken.



Schuppenflechte und Ekzeme

Birkenholzteer lindert äußerlich aufgetragen die Beschwerden, die Ekzeme und Schuppenflechte hervorrufen.

[/list]





Vorsicht - Risiken und Nebenwirkungen

Hat man Wasseransammlungen als Folge einer verminderten Nieren- und Herztätigkeit, sollte man Birkenblätter nicht verwenden!




Fotogalerie

Birke Birke






Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden...




Es wurde für den Beitrag "Birke - Birkenblättertee" abgestimmt



3.4 von 5 Kürbissen, basierend auf
29 abgegebenen Stimmen.


Auch abstimmen







Einen Kommentar schreiben 


Druckansicht 


Beurteilen 


Der Beitrag "Birke - Birkenblättertee" wurde 48050 mal gelesen.





Thema: Heilkräuter
0.091188907623291 sec. to build - WOW :) - Thanks to WEBGO.DE


       Hier können Sie weiterlesen:

Wissenschaftliches zur Birke

Die Kommission E und die ESCOP empfehlen die Birke bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der Harnwege, auch bei rheumatischen Beschwerden und bei Nierengries.


Birkenblätter haben eine harntreibende Wirkung, was Tierversuche zeigten.





Birke
Birke





Letzte Änderung am Donnerstag, 24.3.2016, 09:18:48 Uhr




Teilen Sie diesen Beitrag
zum Seitenanfang