Amazon.de Widgets
Das Kräuter-Verzeichnis

Wiesensalbei

Der Wiesensalbei (Salvia pratensis) ist mit seinen violetten kerzenartigen Blüten über den ganzen Sommer hinweg auf Spaziergängen ein wunderschöner Begleiter an Wegesrändern und auf Wiesen.

Man findet den Wiesensalbei in ganz Europa. Er wächst gerne auf nährstoffreichen und kalkhaltigen Böden, am liebsten an sonnigen Stellen. Der Wiesensalbei schmeckt übrigens auch etwas nach Salbei, allerdings nicht besonders stark.

Der Wiesensalbei wird fast einen Meter hoch, also wesentlich größer als sein Bruder, der Salbei. Der Wiesensalbei blüht von Ende April bis in den Spätsommer. Blätter der Pflanze kann man in der Blütezeit ernten, danach gut trocknen.

Naturheilkundliche Anwendung findet der Wiesensalbei kaum noch, da die Wirkung des Salbeis besser ist.


Wirkung und Anwendung des Wiesensalbeis

  1. adstringierend
  2. antibakteriell
  3. Blähungen
  4. Durchfall
  5. Ekzeme
  6. Erkältung
  7. Fieber
  8. Fußschweiß
  9. Halsentzündungen
  10. Hauterkrankungen
  11. Hitzewallungen
  12. Husten
  13. Insektenstiche
  14. Menstruationsbeschwerden
  15. Nachtschweiß
  16. Nervenschwäche
  17. Verdauungsschwäche
  18. Wechseljahresbeschwerden
  19. Zahnfleischentzündungen

Tipps zum Ernten und Sammeln

Wiesensalbeiblätter werden während der Blütezeit der Pflanze geerntet und dann schnell getrocknet.


Übersicht



Englisch

Meadow Sage


Verwendete Pflanzenteile

Verwendet werden die Blätter


Sammelzeit

Gesammelt wird vom Mai bis in den September


Übersicht



Anwendungsbeispiele

Die Anwendung ist ähnlich zum Salbei, allerdings in der Wirkung schwächer.

Ein Tee aus Wiesensalbei hilft u. a. bei Atemwegserkrankungen, bei Erkrankungen des Verdauungsapparates, bei Menstruationsbeschwerden und bei Hitzewallungen in den Wechseljahren.


Äußerlich

Äußerlich angewendet werden kann der Wiesensalbei als Waschung, als Badezusatz oder als Umschlag. Hier hilft er dann bei Hauterkrankungen, z. B. Ekzemen.













Fotogalerie















Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:













Letzte Änderung am Donnerstag, 3.7.2014, 10:37:37 Uhr






zum Seitenanfang