Das Kräuter-Verzeichnis


1231a asd asd as das da sd asd as dpoj padsojdpa osjdp aosjd p23123

Johanniskrautöl – Rotöl selbst herstellen

Viele kennen aus ihrer Kindheit noch das Johanniskrautöl, oder auch Rotöl genannt, das immer dann aufgetragen wurde, wenn man sich als Kind verletzt hat.

Zur Herstellung benötigen Sie frische Johanniskrautblüten und Olivenöl, dazu noch ein Glas zum Ansetzen. Übrigens wird empfohlen, solche Johanniskrautblüten zu verwenden, die man bei Sonnenschein gepflückt hat.


Johanniskrautöl selbst herstellen

  1. Füllen Sie das Glas zu zwei Dritteln mit den frischen Johanniskrautblüten und gießen Sie so viel Olivenöl dazu, dass die Johanniskrautblüten bedeckt sind.

  2. Dann das Glas gut verschließen.

  3. Drei bis sechs Wochen in der Sonne stehen lassen, am besten auf der Fensterbank.

  4. Ab und an gut durchschütteln.

  5. Nach sechs Wochen sollte das Johanniskrautöl tief rot sein (daher auch der Name Rotöl).


  6. Nach sechs Wochen absieben und das Rotöl in eine Flasche füllen.

  7. Flasche mit dem Herstellungsdatum beschriften.

Fertig. Schon haben Sie Ihr eigenes Rotöl, das man übrigens auch gut als Geschenk verwenden kann.


Anwendung des Johanniskrautöls

Man kann das Rotöl sowohl äußerlich als auch innerlich einsetzen.


Die äußerliche Anwendung erfolgt durch auftragen auf die betroffenen Stellen und empfiehlt sich bei Wunden, Entzündungen, bei Rheuma, Hexenschuss oder Ischias.

Auch Kompressen mit Rotöl sind möglich.


Innerlich angewandt hilft das Rotöl zur Stärkung der Nerven und zur Entspannung. Dazu nimmt man einen Teelöffel Rotöl vor einer warmen Mahlzeit oder vor einem warmen Getränk ein.

Rotölkapseln

Das Rotöl ist inzwischen auch als Kapsel in der Apotheke erhältlich und dann natürlich für die innerliche Anwendung gedacht.


Diese Kapseln sollte man ebenfalls vor einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit einnehmen, wenn man möchte, auch mit warmen Tee.


Rotöl - Zusammenfassung der Wirkung

Das Johanniskrautöl hemmt Entzündungen, hilft bei Wunden, Quetschungen, bei Prellungen, bei Verstauchungen und bei leichten Verbrennungen. Es hat eine schmerzstillende und antibiotische Wirkung. Innerlich stärkt es die Nerven und hilft zu entspannen.


Vorsicht

Das Johanniskraut macht empfindlich gegenüber Sonnenlicht und UV-Strahlung, wenden Sie das Johanniskrautöl also nicht an, wenn Sie danach in die Sonne oder ins Solarium gehen.






























Ähnliche Themen:

Ähnliche Themen:




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden...







Es wurde für den Beitrag "Johanniskrautöl – Rotöl selbst herstellen" abgestimmt



4.5 von 5 Kürbissen, basierend auf
27 abgegebenen Stimmen.


Auch abstimmen







Einen Kommentar schreiben 


Druckansicht 


Beurteilen 


Der Beitrag "Johanniskrautöl – Rotöl selbst herstellen" wurde 77405 mal gelesen.




0.0849759578704834 sec. to build - WOW :) - Thanks to WEBGO.DE



Letzte Änderung am Dienstag, 26.1.2016, 22:29:42 Uhr




Teilen Sie diesen Beitrag
zum Seitenanfang